Publikationen_1920x250_Detail
In: e & i Elektrotechnik und Informationstechnik, Springer

Alignment of safety and security risk assessments for modular production systems

Marco Ehrlich¹, André Bröring, Dimitri Hader, Torben Auhagen-Meyer, Philip Kleen, Lukasz Wisniewski², Henning Trsek², Jürgen Jasperneite²
Sep 2021

Um Safety und Security von industriellen Systemen im Hinblick auf alle Lebenszyklusphasen von der Entwicklung über den Betrieb bis zur Entsorgung zu gewährleisten, werden bestimmte regulatorische und normative Anforderungen gestellt. Durch die Digitalisierung, Vernetzung und stetig steigende Komplexität von Fertigungssystemen im Kontext von Industrie 4.0 wird der manuelle Aufwand zur
Sicherstellung der geforderten Safety und Security immer größer und vor allem für kleine und mittlere Unternehmen kaum noch bewältigbar. Daher untersucht dieser Artikel die bestehenden Probleme in diesem Bereich genauer und gibt einen Ausblick auf die
möglichen Lösungen, um Safety und Security deutlich schneller und mit weniger manuellem Aufwand zu gewährleisten. Ziel ist eine (teil-) automatisierte Risikobeurteilung von modularen Systemen in Bezug auf Safety und Security, einschließlich des Abgleichs der entsprechenden Prozesse aus beiden Domänen und der Formalisierung der benötigten Informationsmodelle.

Literatur Beschaffung: e & i Elektrotechnik und Informationstechnik, Springer
Datei: Ehrlich2021_Article_AlignmentOfSafetyAndSecurity.pdf
@article{Alignment of safety and security risk assessments for modular production systems,
author = {Ehrlich, Marco and Bröring, André and Hader, Dimitri and Auhagen-Meyer, Torben and Kleen, Philip and Wisniewski, Lukasz and Trsek, Henning and Jasperneite, Jürgen},
title = {Alignment of safety and security risk assessments for modular production systems},
abstract = {Um Safety und Security von industriellen Systemen im Hinblick auf alle Lebenszyklusphasen von der Entwicklung über den Betrieb bis zur Entsorgung zu gewährleisten, werden bestimmte regulatorische und normative Anforderungen gestellt. Durch die Digitalisierung, Vernetzung und stetig steigende Komplexität von Fertigungssystemen im Kontext von Industrie 4.0 wird der manuelle Aufwand zur Sicherstellung der geforderten Safety und Security immer größer und vor allem für kleine und mittlere Unternehmen kaum noch bewältigbar. Daher untersucht dieser Artikel die bestehenden Probleme in diesem Bereich genauer und gibt einen Ausblick auf die möglichen Lösungen, um Safety und Security deutlich schneller und mit weniger manuellem Aufwand zu gewährleisten. Ziel ist eine (teil-) automatisierte Risikobeurteilung von modularen Systemen in Bezug auf Safety und Security, einschließlich des Abgleichs der entsprechenden Prozesse aus beiden Domänen und der Formalisierung der benötigten Informationsmodelle.},
bookTitle = {e & i Elektrotechnik und Informationstechnik},
journal = {},
volume = {0},
year = {2021},
month = {Sep},
publisher = {Springer},
address = {Lemgo},
editor = {},
pages = {},
organisation = {},
}

¹ Erstautoren
² Letztautoren