Industrielle Kommunikation

TACNET4.0: Taktiles 5G-Internet für Produktion, Robotik und Digitalisierung in der Industrie

01.04.2017 bis 31.12.2021

Die im Jahr 2020 startende 5. Generation mobiler Kommunikation (5G) wird hochzuverlässig sein und den Transfer von großen Datenmengen innerhalb der industriellen Kommunikation in Echtzeit erlauben. Als „taktiles“ Internet werden Reaktionszeiten mit unter einer Millisekunde für den Menschen nicht mehr wahrnehmbar sein. Im Projekt TACNET4.0 haben sich 14 richtungsweisende deutsche Unternehmen und Organisationen zusammengeschlossen, um das taktile Internet für Produktion, Robotik und Digitalisierung bis zum Start von 5G nach den Bedürfnissen des Marktes weiter zu entwickeln.

Das übergeordnete Ziel und gleichzeitig die besondere Herausforderung von TACNET4.0 ist die Entwicklung eines einheitlichen industriellen Kommunikationssystems, welches 5G-Netze, andere gängige sowie neuartige industrielle Kommunikationsnetze integriert. Damit sollen die unterschiedlichsten industriellen Anwendungen unterstützt werden können. Im Vordergrund steht vor allem die Entwicklung von netzübergreifenden Adaptionsmechanismen und offenen Schnittstellen zwischen industriellen- und Mobilfunksystemen.

Das Ziel von TACNET ist ein 5G-Kommunikationssystem mit minimaler Latenzanforderung, welches das Anforderungsprofil und die Komplexität möglichst vieler zukünftiger Industrie 4.0-Szenarien berücksichtig und dadurch auch ein hohes Maß an Agilität und Flexibilität mit sich bringt. Hierzu werden im Projekt auch neue Ansätze, wie Big Data-Analysis, Edge-Cloud-unterstütze Echtzeitsteuerung und Ferndienste, untersucht.

Wichtige Aspekte im Designprozess sind dabei ein integriertes Netzwerkgesamtkonzept für die nutzerkontrollierte, domänenübergreifende Vernetzung sowie die standortübergreifende Übertragung von Daten mit minimaler Latzenzzeit als Basis für vielfältige Anwendungen.

Weitere Informationen:
Auf der Projketwebseite von TACNET 4.0

Das Projekt wird gefördert durch:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Sponsoren: VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Förderkennzeichen: 16KIS0715
Förderlinien: IKT 2020 – Forschung für Innovationen
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski
Mitarbeiter: Dipl.-Ing. Arne Neumann, Lukas Martenvormfelde, B. Sc., Santosh Kumar Panda, M. Sc., Dominik Henneke, M. Sc.
Dominik Henneke, M. Sc.¹, Alex Brozmann, Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski
Leveraging OPC-UA Discovery by Software-defined Networking and Network Function Virtualization
In: 14th IEEE International Workshop on Factory Communication Systems (WFCS), Jun 2018
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Dipl.-Ing. Arne Neumann¹, Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski, Torsten Musiol, Christian Mannweiler, Borislava Gajic, Rakash SivaSiva Ganesan, Peter Rost
Abstraction models for 5G mobile networks integration into industrial networks and their evaluation
In: KommA 2018 – Jahreskolloquium Kommunikation in der Automation, Nov 2018
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Towards Integration of Industrial Ethernet with 5G Mobile Networks
In: 14th IEEE International Workshop on Factory Communication Systems, WFCS 2018, Jun 2018
¹ Erstautoren
² Letztautoren
About integrating 5G into Profinet as a switch function
In: KommA 2019 – Jahreskolloquium Kommunikation in der Automation, Nov 2019
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Integration von 5G in die industrielle Kommunikation
In: Was bietet 5G für Produktionsprozesse?, Transferveranstaltung der BMBF 5G Begleitforschung, Nov 2019
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Peter Rost¹, Rakash SivaSiva Ganesan, Dipl.-Ing. Arne Neumann, Ievgenii Tsokalo
Ende-zu-Ende Dienstgüte in industriellen Netzen
In: Informationstechnische Gesellschaft im VDE, Apr 2020
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Dipl.-Ing. Arne Neumann¹, Lukas Martenvormfelde, B. Sc., Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski, Tobias Ferfers, Kornelia Schuba, Carsten Pieper, Torsten Musiol
Feasibility and Performance Case Study of a Private Mobile Cell in the Smart Factory Context
In: KommA 2020 – Jahreskolloquium Kommunikation in der Automation, Oct 2020
¹ Erstautoren
² Letztautoren
ABB Forschungszentrum
Alcatel-Lucent Deutschland AG
ASCORA GmbH
CommSolid GmbH
Götting KG
NXP Semiconductors Germany GmbH
NOKIA Bell Labs
Otaris Interactive Services GmbH
Robert Bosch GmbH
Universität Bremen
Gefördert durch
Projektträger