Industrielle Kommunikation

iAP: Industrial Automation Platform for Big Data

01.12.2018 bis 28.02.2021

Die datengesteuerten Dienste in industriellen Automatisierungssystemen verändern die Welt der Automatisierungsindustrie, indem sie industrielle Prozesse optimieren und Mehrwertdienste im Zeitalter von Industrie 4.0 bereitstellen. Eine industrielle Big-Data-Plattform ist notwendig, um durch die Integration von Prozessdaten aus dem Shopfloor, Unternehmensdaten und anderen Datenquellen gemeinsam einen höheren Geschäftswert zu erzielen. Die Sammlung und Integration solcher Daten aus heterogenen Datenquellen in industriellen Automatisierungssystemen sind oft zeit- und arbeitsintensive Aufgaben.
Das Ziel des Forschungsprojekts ist es, eine industrielle Big-Data-Plattform aufzubauen, die Daten in Produktionssystemen nach Bedarf sammeln, transportieren und speichern kann. Basierend auf den gespeicherten Daten sollen datengesteuerte Dienste wie vorausschauende Wartung und Zustandsüberwachung für einen effizienten Maschinen- und Anlagenbetrieb bereitgestellt werden. In den Pilotanwendungen werden Daten von OPC-UA-Servern und Geräten, die das Modbus/TCP-Protokoll unterstützen, gesammelt, transportiert und in verschiedenen Arten von Datenbanken basierend auf einer bedarfsgesteuerten Datenpipeline gespeichert.

Das Projekt wird gefördert durch:
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE NRW)
Sponsoren: Projektträger Jülich
Förderkennzeichen: 005-1807-0084
Förderlinien: it's OWL Spitzencluster
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski
Mitarbeiter: Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski, Arnab Ghosh Chowdhury, M. Sc.
Jan Nicolas Weskamp¹, Arnab Ghosh Chowdhury, M. Sc., Dr.-Ing. Lukasz Wisniewski², Florian Pethig²
Architecture for Knowledge Exploration of Industrial Data for Integration into Digital Services
In: IEEE ICPS 2020, Jun 2020
¹ Erstautoren
² Letztautoren
Gefördert durch
Projektträger